Presse

Stadtwerke Lörrach erhöhen Parkhaustarife

Der Gemeinderat hat am Donnerstag einer Erhöhung der Parkgebühren in den Parkhäusern „Bahnhof“, „am Markt“, „Wallbrunn“ und „Rathaus“ zugestimmt. Notwendig sei diese wegen den zu erwartenden Investitionskosten in den Substanzerhalt der Häuser.

Lörrach Stadtwerke erhöhen Parkhaustarife

Die Oberbadische, 17.12.2017 16:00 Uhr

Lörrach (bk). Der Gemeinderat hat am Donnerstag einer Erhöhung der Parkgebühren in den Parkhäusern „Bahnhof“, „am Markt“, „Wallbrunn“ und „Rathaus“ zugestimmt. Notwendig sei diese wegen den zu erwartenden Investitionskosten in den Substanzerhalt der Häuser.

Zuletzt wurde der Tarif in den Tiefgaragen (TG) Bahnhof, am Markt und Wallbrunn zum 1. Januar 2016 um rund 15 Prozent erhöht. Diese haben die Stadtwerke an den Betreiber „B+B Parkhaus“ verpachtet. Die Parktarife der von der Stadt betriebenen Rathaus-TG wurden letztmals im August 2014 angeglichen. Die Umsatzbeteiligung der Kommune an den Parkhäusern am Markt (rund 100 Stellplätze zur freien Verfügung), Bahnhof (rund 350), Wallbrunn (rund 240) betrug im vergangenen Jahr knapp eine Million Euro, der Nettoumsatz der Rathaus-Garage (164 Plätze, rund 60 frei) aus Parkscheinautomaten etwa 100 000 Euro, so die von Wolfgang Droll, Betriebsleiter Stadtwerke, verfasste Vorlage. Die Parkhäuser wurden in den 70er und 80er Jahren gebaut. „Altersbedingt fallen vermehrt Kosten für Reparaturen und Sanierungen an“, erklärt er. Mit der Ausarbeitung eines Gestaltungskonzepts möchten die Stadtwerke ein externes Beratungsbüro beauftragen. Eine Schätzung geht hierfür von einem Betrag in Höhe von rund 100 000 Euro aus. Christiane Cyperrek (SPD) fragte nach, ob diese Kosten tatsächlich so hoch ausfallen müssten – was Droll bejahte: Bei der Beauftragung einer Fachfirma mit der Erarbeitung entsprechender Pläne werde die Stadt mit einer Summe in dieser Höhe rechnen müssen.

Der Gesamtaufwand für Reparaturen, Sanierungen und Substanzerhalt für die Parkhäuser wird im Wirtschaftsplan 2018 mit insgesamt 590 000 Euro angesetzt.

Die laufenden Aufwendungen für Abschreibungen, Versicherungen, Grundsteuer, Zinsen, Personal, Verwaltungskostenbeitrag etc. belaufen sich für das Jahr 2018 auf rund 430 000 Euro.

Angesichts dieser Kosten schlagen die Stadtwerke zum 1. Januar 2018 eine Tariferhöhung von durchschnittlich 16 Prozent vor. Die Mehreinnahmen werden (auf Basis der Einfahrtszahlen des Jahres 2016) auf rund 148 000 Euro geschätzt. Die Tariferhöhung werde mit den anderen Parkhausbetreibern in Lörrach abgestimmt. Mit Eröffnung des TG-Verbunds Postareal werde eine neue Parktarifstruktur aufgebaut, die dann in allen städtischen Parkhäusern einheitlich zur Anwendung kommen solle, sagte Droll.

18.12.2017